Informationen rund um den Streit

Nach auf der Pressekonferenz wurde verkündet, dass trotz derzeit vorherrschender Probleme die bei der Wild Rugby Academy angestellten Spieler und Offizielle beim Spiel gegen Chile spielen werden.

Dienstags platze die Bombe und alle Spieler des HRK und somit der WRA stünden für das Spiel nicht zur Verfügung.

Wir werden in den kommenden Stunden alle relevanten Meldungen chronologisch in diesem Beitrag ergänzen, so dass ihr alle Informationen rund um den Streit diverser Nationalspieler nachlesen könnt.

Worum geht es (Unserer Meinung nach):

Die bei der Wild Rugby Academy Angestellten Spieler sind trotz Beteuerung nach der USA-Pressekonferenz am Dienstag in den Streik getreten und fordern diverse Bedingungen vom Deutschen Rugby Verband.
Diese Bedingungen sind unter anderem:
– Garantierter „Game Day Doc“
– Mittel- bzw. langfristige Planung der kommenden Spielen
– Bessere Betreuung vor den Spielen
– Bessere Kommunikation

Deutscher Rugby Tag:

Meldungen vor der Eskalation:

Offizielle Stellungnahmen (DRV/WRA/Spieler)

Meldungen ab der Streitverkündung:

Video der After-Pressekonferenz nach dem USA Länderspiel:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Hinweis:

Fehlt eine Pressemitteilung oder du hast Bilder oder Videos zum Streik gefunden? Dann schreibe einen Kommentar und wir ergänzen diesen Beitrag um deine Einreichung.

Stand: 27. November 2017 – Work in Prozess

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur Werkzeugleiste springen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen