(C) Rugby-Verband Rheinland-Pfalz

Herkommer: „Unsere Chance, die Qualität in Rheinland-Pfalz stetig zu steigern“

Bis zum RLP 7s-Auftakt am kommenden Samstag steigt bei vielen Rugbyspielern, Fans und Verantwortlichen in Rheinland-Pfalz die Spannung und Vorfreude. So auch bei RLP-Landestrainer Jeffrey Herkommer, der bereits angekündigt hat, die Turniere nutzen zu wollen, um seine Stammspieler, aber  auch neue Talente unter die Lupe zu nehmen. Was genau ihm dabei wichtig ist und welches besondere Highlight in diesem Jahr an den Turnieren geplant ist, hat er hier im Vorfeld berichtet.

Hallo Jeffrey. Was bedeutet der Start der RLP 7s-Saison für dich?

Als erstes freue ich mich darauf die Spieler der Rheinland-Pfalz-Auswahl wiederzusehen. Seit den Landesverbandsmeisterschaften im Juni gab es dazu bisher noch keine Gelegenheit. Zum anderen ist es natürlich die beste Möglichkeit für mich, um Spieler aus ganz Rheinland-Pfalz spielen zu sehen.

Welche Erwartungen hast du an die 7er-Liga?

Die Turniere sind eine super Entwicklungschance für die rheinland-pfälzischen Vereine, aber natürlich auch jeden einzelnen Spieler. Bei dem Spielrhythmus der Turniere kann man sich im Team einspielen und quasi automatisch von Spiel zu Spiel verbessern. Jeder Spieler kann sich dabei zeigen und für die Landesauswahl empfehlen, das ist für mich natürlich wichtig. Die Sichtung und Weiterbildung der Spieler hat für mich oberste Priorität. Insgesamt sind die Turniere unsere Chance, die Qualität in Rheinland-Pfalz stetig steigern zu können, egal ob für 7er oder 15er Rugby.

Stand jetzt sind mit Worms und Trier zwei Vereine überhaupt nicht dabei, die im 15er aber an den Start gehen. Was sagst du dazu?

Die Situation, in der sich beide Vereine befinden, ist nicht einfach. Ich denke, dass beide Klubs an den RLP 7s wieder teilnehmen, sobald die Kadergröße es zulässt. Persönlich finde ich die Absagen sehr schade, weil Worms und Trier den Verbandsrugby in Rheinland-Pfalz immer geprägt und bis heute sehr talentierte Spieler in ihren Reihen haben. Ich bin der Meinung, dass die Absage der beiden Vereine nicht bedeuten darf, dass einzelne Spieler nicht trotzdem zu den RLP 7s kommen, um zu spielen und auf sich aufmerksam zu machen. Im Gegenteil, diese Spieler sollen sich herzlich eingeladen fühlen. Ich appelliere da auch an die Trainer und Verantwortlichen, die motivierten Spieler weitgehend dabei zu unterstützen.

Was erwartest du von den Spielern, die du bisher für die Landesauswahl nominiert hattest?

Ich hoffe, dass sich die gute Entwicklung bestätigt, die viele Spieler gezeigt haben. Trotzdem müssen sich alle Spieler neu beweisen. Es ist eine neue Saison, in der auch neue Schwerpunkte gesetzt werden.

Wo liegen diese Schwerpunkte?

Von Auswahlspielern erwarten wir neben der Umsetzung der Basics und des Teamplays ein besonderes Verantwortungsbewusstsein, eine bestimmte professionelle Haltung und Einstellung zum Sport und zum Drumherum, also auf und natürlich auch neben dem Platz. Dazu gehört zum Beispiel die Zuverlässigkeit in der Terminplanung, die in der Vergangenheit nicht immer bei allen gegeben war. Ohne das geht es einfach im ambitionierten Amateurbereich nicht. Eine Berufung in die Landesauswahl ist eine Ehre und Auszeichnung für sportliche Leistungen, bedeutet aber auch Mitarbeit und Engagement, worauf wir in Zukunft besonderen Wert legen werden.

Aus der Arbeit mit der Landesauswahl kennst du ja nun die besten 7er-Spieler aus Rheinland-Pfalz. Deswegen die Frage: Wie schätzt du die Liga leistungsmäßig ein?

Hochspeyer ist nach der letzten, überragenden Saison natürlich der Favorit, den es zu schlagen gilt. An erster Stelle denke ich da an Mainz, weil dort neben sehr viel Talent auch Motivation und Engagement zu sehen ist. Aber im Laufe der Saison kann natürlich viel passieren und andere Mannschaften können sich in den Vordergrund spielen.

Wie siehst du die Chancen der jungen Teams, der Unimannschaft aus Lautern, die nun in ihr zweites Jahr geht, aber auch der Ludwigshafener, die ganz neu sind? Kannst du dir da zukünftige Auswahlspieler vorstellen?

Ich freue mich sehr, dass diese Teams bei uns sind. Mit ihnen ist auf jeden Fall zu rechnen. Das erhöht für mich die Chance auch mehr Spieler zu scouten und für die Auswahl zu nominieren. Einige Spieler durfte ich bereits in Aktion sehen und bin jetzt gespannt, was sich in der Sommerpause getan hat.

Was müssen die Spieler denn vor allem mitbringen, um für die Landesauswahl nominiert zu werden?

Die grundlegende Anforderung ist erst einmal Kondition. Es gibt sicherlich viele talentierte Spieler, allerdings musst du für das 7er Rugby sehr fit sein. Außerdem sind uns die Basics wichtig, Pässe und Tacklings sollten grundsätzlich stimmen. Dann achten wir natürlich darauf, wie es mit der Spielübersicht ist, wie agiert der Spieler in verschiedenen Situationen mit und ohne Ball. Aber erstmal ist wirklich die Grundfitness wichtig.

Bei den RLP 7s-Turnieren wird es in dieser Saison eine Besonderheit geben: Als abschließendes Highlight jedes Turniers wird es ein „Allstar“-Spiel geben, bei dem der Turniersieger gegen die Landesauswahl antritt. Wie genau wird das ablaufen?

Die Allstar-Spiele sind vor allem für die Zuschauer sicherlich nochmal ein Kracher. Aus sportlicher Sicht sind sie zum einen natürlich dafür gedacht, dass die Auswahlmannschaft ein bisschen gemeinsame Spielzeit bekommt. Zum anderen ist das auch eine Chance für neue Spieler, sich vorläufig im Kreis der Landesauswahl zu beweisen. Nominiert werden dafür nämlich die 14 besten Spieler des Turniers, egal ob sie schon einmal bei der Auswahl waren oder nicht. Es soll eine Auszeichnung für gute Leistungen sein und die Spieler können noch einmal eine Halbzeit lang zeigen, was sie können.

Was ist für die Auswahl ansonsten in der Saison geplant? Wird es Lehrgänge am Stützpunkt in Worms geben?

Bis zur Winterpause gibt es wegen der dichten Spielpläne für die Spieler kaum ein freies Wochenende,  an dem wir einen Lehrgang durchführen könnten. Anfang 2019 werden wir dann mit den Auswahltrainings starten, natürlich alles auf die Landesverbandsmeisterschaften im Sommer ausgerichtet. Zur Vorbereitung ist auch die Teilnahme an den „Hürth Sevens“  wieder fest eingeplant. Andere Turniere werden folgen.

Herzlichen Dank für das Gespräch.

 

RLP 7s 2017/2018 – Worms

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur Werkzeugleiste springen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen