DRV Rugby Forum

Erfolgreiche Premiere des DRV Rugby Forums

Am Samstag 27. Januar 2018 fand in Hannover das DRV Rugby Forum 2018 unter dem Motto “informieren-inspirieren-motivieren” statt. Mit mehr als 120 Teilnehmern aus ganz Deutschland sowie Irland, Polen und den Niederlanden verzeichnete die Fortbildungsveranstaltung des Deutschen Rugby Verbandes bei ihrer Premiere regen Zuspruch. Insbesondere das Format sprach die Teilnehmer an, die sowohl in 20minütigen Impulsvorträgen den Referenten zuhören konnten, aber auch in kleineren Gruppen und Workshops den Austausch mit den Referenten und andere Teilnehmern suchten.

Moderator Marc Uhlmann, der souverän durch den Tag führte, eröffnete pünktlich um 09:00Uhr das Forum und leitete nach ein paar kurzen Begrüßungsworten von DRV Präsident Klaus Blank gleich auf den ersten Referenten Dr. Frank Vohle über, der zum Thema “Digitalisierung in der Trainerausbildung” referierte.

Den leistungssportlichen Bereich deckten die DRV Trainer Chris Lane und Tonio Krüger mit den Bereichen Technikausbildung und Athletiktraining ab. Im Sportmanagement gab der Manager des Volleyball-Bundesligisten United Volleys Henning Wegter praxisnahe Einblicke in die Arbeit eines Geschäftsführers eines professionell geführten Sportvereins. Wegter machte bei seinem Vortrag und Workshop schnell klar, das es trotz Investor harte Arbeit ist, einen Sportverein sportlich wie wirtschaftlich aufzubauen.

Im Nachwuchs-Rugby stellte am Vormittag der Berliner Peter Hoffmann das Schul-Rugby Konzept des Berliner Rugby Clubs vor, was auf großes Interesse stieß. DRV Head of Skills Development und Referent Chris Lane war begeistert, wie viele Teilnehmer den Weg nach Hannover gefunden haben. ”Ich wurde von vielen Teilnehmern während des DRV Rugby Forums zu meinem Vortrag angesprochen und hatte interessante Gespräche mit den Trainern. Das Rugby Forum ist eine ideale Veranstaltung dafür.

Auf reges Interesse stieß am Nachmittag bei den Vereins- und Verbands Managern das Thema “Crowdfunding” mit Philip Gräter. Die U18-Nachwuchstrainer Christian Lill und Jan Ceselka luden dann nach “interaktiven” Vortrag mit Publikumsbeteiligung von Christian Lill zu einem Workshop zum Thema “Kombination von Athletiktraining und Techniktraining”.

Peter Smutna, Ausbildungsleiter der Deutschen Rugby Akademie zeigte sich denn auch mit dem Verlauf und dem Ergebnis des DRV Rugby Forums 2018 sehr zufrieden. “Ich denke wir haben unser Ziel erreicht, einer breiten Masse von Rugby Enthusiasten ein professionelles Angebot an Fortbildungsmöglichkeiten in komprimierter Form zu bieten. Das zeigen die vielen Gespräche, die ich am Rande der Veranstaltung hatte”.

Co-Organisator Ralf Iwan ergänzt: “Eine olympische Sportart wie Rugby weiter zu entwickeln, erfordert gute und engagierte Trainer in allen Bereichen sowie Vereins- und Verbands Verantwortliche, die Trainern und Spielern ein gutes Umfeld bieten.

Dem konnte Trainer Steve Harris aus Köln nur zustimmen: ”Es war eine inspirierende Veranstaltung, mit tollen Vorträgen und guten Möglichkeiten sich mit anderen Rugby Begeisterten auszutauschen. Ich wäre toll wenn es auch nächstes Jahr wieder eine solche Veranstaltung gibt!

(C) der Meldung bei DRV Rugby Forum

Bilder rund um das DRV Rugby Forum:

Ein Gedanke zu „Erfolgreiche Premiere des DRV Rugby Forums

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur Werkzeugleiste springen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen