Von Nivelles nach Brüssel zu den Sevens

Kurze Zeit gab es in Bonn lange Gesichter, als die Absage aus Nivelles mitgeteilt wurde. Statt der Titelverteidigung hieß es nun Ausschau nach einer Alternative suchen. Nach Möglichkeit in der Nähe der Ländergrenze und mit einem möglichen und somit freien Slot.
 
Die Kontakte wurde aktiviert und binnen kurzer Zeit konnte die Zusage bei einem identisch guten besetzen Turnier gegeben werden. Positiver Nebeneffekt: Das Turnier ist im gleichen Land und die Anreise nur 30 Kilometer weiter entfernt.
 
Nun wurde uns von Frauen-Nationaltrainer Melvine Smith mitgeteilt, obwohl sich das Turnier und somit der Spielort ändert, an den Zielen für unsere Frauen-Nationalmannschaft nicht geändert werden: …um unser System, unsere Spielidee oder Teilbereiche wie etwa die Ballsicherung oder das Konterspiel zu verbessern.
 
Mit Ausnahme von Lisa Bohrmann, Mette Zimmat und Friederike Kempter steht fast die gesamte Frauen-Siebener-Nationalmannschaft zur Verfügung. Wieder zurück kehren wird Leonie Hollstein vom Deutschen Meister SC Neuenheim.
Somit ergibt sich folgende Kader:
SC Neuenheim: Leonie Hollstein, Anja Czaika, Steffi Gruber
TSV Handschuhsheim: Annika Nowotny
Heidelberger RK: Susanne Pfisterer
RK 03 Berlin: Julia Braun
ASV Köln: Sarah Titgemeyer, Lisa Naumann
RC Aachen:  Nora Baltruweit
SC Germania List: Katharina Epp
StuSta München: Katharina Boie
TuS Düsseldorf: Carola Gleixner
Auf Abruf: Amelie Harris, Lea-Sophie Predikant (SC Neuenheim)
Bei Betrachtung des Teilnehmerfeldes erkennen wir mit den Niederländischen und Belgischen Damen gleich zwei bekannte Mannschaften. Diese  forderten im Frühsommer unsere Auswahl bei den Bonn Sevens. Weitere Mannschaften sind die Titelverteidigerinnen  Paris Ladies Sevens aus Frankreich, 7 Fantastics ebenfalls aus Frankreich, Rugban aus Frankreich, Boitsfort Ladies aus Belgien.
Gespielt wird um:
  • 11:40 Uhr gegen Paris Ladies
  • 12:40 Uhr gegen Brussel Rugby Club
  • 13:40 Uhr gegen 7 Fantastics
  • 15:20 Uhr gegen Belgium Sevens
Für unsere Frauen heißt es somit am Samstag an den Zielen festhalten und versuchen möglichst viele Spiele gewinnen, damit das Finale erreicht werden kann. Das Finale wird aus den Gruppenersten bestritten.
Drücken wir unseren Damen die Daumen für eine erfolgreiche Reise nach Belgien!
Hinweis:
Wir von German Rugby Supportes werden Live vor Ort sein und die Ergebnisse auf Facebook als auch Twitter kommunizieren.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen