Grand Prix Series – Exeter 2017 – Nachbetrachtung

Die deutschen 7er-Rugbyherren haben das vierte und letzte Turnier der europäischen Sevens Grand Prix Series 2017 im englischen Exeter auf dem siebenten Platz abgeschlossen. Damit musste man zwar im Abschluss-Klassement noch Wales, das in Exeter Zweiter wurde, passieren lassen.

Mit Gesamtrang fünf hat die DRV-Auswahl allerdings das selbst gesteckte Ziel, unter den besten sechs Teams zu landen, klar erreicht.

Links:

Ergebnisübersicht:

Offizielle Pressemeldungen:

Sonstige Pressemeldungen:

Nominierter Spielerkader:

 

Heidelberger RK:  Steffen Liebig, Anjo Buckman, Niklas Hohl, Pierre Mathurin
RG Heidelberg:   Fabian Heimpel, Bastian Himmer, Tim Lichtenberg, Johannes Schreieck, Robert Haase
RK Heusenstamm: Leon Hees, Samuel Rainger
Trinity College (IRL):   Sebastian Fromm
SC Germania List:  Jarrod Saul, Daniel Koch
TSV Handschuhsheim: Joshua Tasche
TV Pforzheim: Carlos Soteras-Merz
Cardiff University (WAL):   Jonathon Dawe
Auf Abruf: Pierre Mathurin, Sebastian Fromm und Steffen Liebig

Abschlussklassement in Exeter (ENG):

1. Russland

2. Wales

3. Irland

4. Portugal

5. Georgien

6. England

7. Deutschland

8. Spanien

9. Frankreich

10. Italien

11. Belgien

12. Polen

GPS-Gesamtwertung (Endstand nach vier Turnieren):

  1. Russland (74 Punkte)
  2. Irland (72)
  3. Spanien (58)
  4. Wales (47)
  5. Deutschland (42)
  6. Frankreich (34)
  7. Georgien (30)
  8. Portugal (27)
  9. England (27)
  10. Italien (25)
  11. Belgien (15)
  12. Polen (5)

 

Hinweis:

Fehlt eine Pressemitteilung oder du hast Bilder oder Videos zum Spiel gefunden? Dann schreibe einen Kommentar und wir ergänzen diesen Beitrag um deine Einreichung.

 

Stand: 23.07.2017

Kommentar verfassen

Zur Werkzeugleiste springen