Dürfen wir vorstellen? Sofie Fella

Kennt ihr den Spieler schon? Hast du schon einmal etwas von der Spielerin gehört? Ist das jetzt ein Verbinder? Wie heißt die Spielerin mit der Nummer vier? Diese und ähnliche Fragen stellen sich uns Fans regelmäßig neben dem Feld und wir wollen euch in unregelmäßigen Abständen Spielerinnen, Spieler und Offizielle rund um die deutschen Nationalmannschaften vorstellen.

In diesem Beitrag stellen wir euch die U18-Spielerin Sofie Fella aus Shanghai vor.

Zuerst fangen wir mit der Kurzvorstellung an:

 

Name, Vorname       Fella, Sofie

Alter                           18 Jahre

Verein                        Shanghai American School (bisheriger)

Heimatstadt              Shanghai

Position                     Center / Wing

Beruf                          Studentin

Stärken                      Schnelligkeit und Beweglichkeit

Bei den Recherchen für diesen Beitrag sind mir immer wieder Dualität aufgefallen. Dualität, die bei Sofie im Leben eine Rolle spielen. Während normalerweise viele Menschen sich mit einer Sache zufrieden geben, kann Sofie sich immer entscheiden. Ihrer Passion für Rugby als auch für Basketball. Der Liebe zu Moderner als auch klassischer Musik. Oder ganz einfach der Verbundenheit gleich zweier Länder die sie als Heimat nennt.

Der Rugby-Funke muss irgendwann rund um die Fußballweltmeisterschaft 2014 gezündet worden sein. Statt sich der Rundlederfraktion anzuschließen, fasst die noch junge Sofie den Entschluss, erste Schritte auf dem Feld mit einem Rugby zu versuchen. Dermaßen von der Sportart überzeugt, wurde aus den gelegentlichen sportlichen Aktivitäten eine wahre Passion.

In den folgenden Jahren nutzte sie jede Möglichkeit auf und neben dem Feld, Erfahrung zu sammeln. Daher verwundert es auch nicht, dass Sofie FeIla und ihr Rugby Team das 2016er APAC Rugby Turnier bei der Shanghai American School Pudong gewannen. Vorher sollte sie erst einmal ihr Team schocken, als ein misslungenes Tackles sie kurz aus dem Spiel beförderte und kurzfristig auf dem Feld nicht helfen konnte.

Mehrfach nutze sie die ihr angebotene Chance, Können und Erfahrungen auf bzw. in Lehrgängen zu vertiefen. Erster Höhepunkt war im Frühjahr 2017 das Erreichen des 3. Platzes bei den Vegas 7s mit dem Atavus All Star Team. Im Sommer 2017 wurde sie in das All Star Team der „The American Rugby Pro Training Center“ in Little Rock, gewählt. Zwischendurch beendete sie die High School und als besonderes Highlight ihrer noch jungen Karriere darf mit Fug und Recht die Teilnahme am Auswahl- und Lehrgangtraining in Köln und die anschließende Nominierung zur kommenden Europameisterschaft in Andorra genannt werden.

Sollten die Strapazen in den kommenden Tagen und Wochen zu groß werden, packt sie die Gitarre aus und stimmt ihr Favorisiertes Lied an: „I Love Rock´n´Roll“ von Joan Jett. Welches auch ihr Lebensmotto sein könnte. Rock and Roll!

Für uns nahm sie sich vor der Reise nach Barcelona Zeit, ein paar Fragen zu beantworten:

Die erste Nominierung für eine Nationalmannschaft ist immer etwas Besonderes und die frohe Kunde muss in die Welt getragen werden. Doch wer war die erste Person, der du die Nominierung mitteiltest?

I talked to my dad about the opportunity because if I wanted to play in the tournament I would have to miss school and he helped me book flights, he is also german. 

Sofie ist für uns ja noch ein unbeschriebenes Blatt. Daher wollten wir wissen auf welcher Position sie sich am Wohlsten fühle:

I like to play center and wing because those positions allow for maximal speed and agility, I really like playing center because it combines ball handling with both of those aspects and you are allowed to be a little more creative. 

Auf die Frage, ob sie den klassischen 15er oder olympischen Modus bevorzuge, antwortete Sofie:

I prefer 7s because there’s so much more space and the pressure is higher, you HAVE to make all your tackles or else someone can score. 

Vor kurzem noch Schülerin in Shanghai. Jetzt die Nominierung für die U18-Nationalmannschaft. Doch wie stellt sie sich die sportliche Zukunft vor?

I am going to let rugby decide where I go in the future, of course I hope I can play professionally someday if a professional league starts but for now, after I graduate I will move to the USA and go to college there and play rugby as well. If i continue to play for the German National Team then I will have to fly back and forth. 

Wünschen wir Sofie Fella als auch der deutschen U18-Frauennationalmannschaft alles Gute und viel Erfolg bei den kommenden Aufgaben.

 

Hinweis zur Bildergalerie:

(C) by Melvine Smith und Sofie Fella.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Hinweis zur Rubrik: Dürfen wir vorstellen?

Hierbei handelt es sich um eine lose Interview-Reihe mit Spielerinnen, Spielern und Offiziellen rund um die deutschen Nationalmannschaften.
Unser anvisiertes Ziel ist einen Blick in das Innere werfen und der Steigerung des Bekanntheitsgrades.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen