Oktoberfest Sevens 2017

DHL Oktoberfest 7s: DRV VII in einer Gruppe mit England, Argentinien und Uganda

Nachdem in der Vorwoche mit Rekord-Europameister Portugal der zwölfte und letzte Teilnehmer des Rugby-Spektakels am dritten Wiesn-Wochenende im Münchner Olympiastadion verkündet wurde, steht nun der Spielplan der DHL Oktoberfest 7s fest. Die drei Vierer-Vorrundengruppen wurden anhand der letzten Ergebnisse in der World Series, dem Qualifikationsturnier in Hongkong und der EM-Turnier-Serie in enger Abstimmung mit dem Weltverband World Rugby erstellt. Die Gruppenköpfe stellen dabei wie üblich die spielstärksten Teams dar.

Für DHL Oktoberfest 7s Geschäftsführer Michael Weber steigt damit auch die Vorfreude auf das bislang größte Rugby-Event in der deutschen Geschichte: „Die Zuschauer bei den DHL Oktoberfest 7s können sich bereits an Tag eins des Turniers auf spannende Duelle auf Weltklasse-Niveau wie Australien-Fidschi, Südafrika-Frankreich oder England-Deutschland freuen. Das gab es in Deutschland so noch nie!“

Die aufstrebende junge deutsche Siebener-Nationalmannschaft bekommt es bei der Heimpremiere auf der ganz großen Bühne in Gruppe B mit niemandem geringeres als dem Mutterland des Rugbys, England, dem Olympia-Sechsten Argentinien und der zweitbesten afrikanischen Mannschaft aus Uganda zu tun. Um sich für das Viertelfinale zu qualifizieren, wird ein Sieg gegen die Ugander Pflicht sein.

Doch Nationaltrainer und Ex-Südafrika-Nationalspieler Vuyo Zangqa warnt vor den „physisch starken und selbstbewusst auftretenden Ostafrikanern“, die im Vorjahr bei den Dubai 7s und den Cape Town 7s starke Auftritte hingelegt hatten. „Wir dürfen uns nicht auf ihr Spiel einlassen und müssen unsere schnellen Spieler nutzen, um sie auszumanövrieren“ betont der ehemalige Weltklasse-Spieler der Blitzbokke, der bei den DHL Oktoberfest 7s die deutsche Mannschaft erstmals bei einem Turnier betreuen wird.

Gegen die Argentinier um ihren erfahrenen Kapitän und Spielmacher Gastón Revol, der bereits seit acht Jahren im Trikot mit dem Puma auf der Brust aufläuft, gilt die gegenteilige Prämisse. Die spielfreudigen und pfeilschnellen Südamerikaner gilt es in den Kontaktsituationen zu binden, um „ihnen ein physischeres und langsameres Spiel aufzuzwingen“ so Nationaltrainer Zangqa.

Gruppenkopf England wird bei den DHL Oktoberfest 7s ebenso in den letzten Zügen der Vorbereitung auf die World Series sein, und Simon Amors Männer werden dem England-Trainer beweisen wollen, dass sie in den Kader für die kommende Serie der zehn wichtigsten Turniere der Welt gehören. Genau in diesen erlauchten Kreis der wichtigsten Events im olympischen Siebener-Rugby wollen die Organisatoren der DHL Oktoberfest 7s ihr Turnier auch hieven.

In Gruppe A wird Olympiasieger Fidschi auf die ambitionierten Australier treffen, die in der abgelaufenen World-Series-Saison den sechsten Platz belegten und mit dem erst 20-jährigen Henry Hutchison das wohl größte Siebener-Talent der Welt in ihren Reihen haben. Die Gruppe komplettieren World-Series-Mannschaft Spanien und Rekord-Europameister Portugal.

In Gruppe C treffen die Weltklasse-Teams Südafrika und Frankreich bereits an Tag eins aufeinander. Die Blitzbokke sind als amtierender World-Series-Sieger die wohl momentan beste Mannschaft der Welt, müssen sich aber dennoch vor den Franzosen hüten, die mit ihrem nur 1,69 m großen Kapitän, Spielmacher und Wirbelwind Terry Bouhraoua schon einigen besser eingeschätzten Teams ein Schnippchen schlagen konnten. Chile und Vize-Europameister Irland komplettieren Gruppe C.

Um die Chancen auf einen Cup-Viertelfinaleinzug und damit den Turniersieg zu wahren, gilt es für die Teams sich entweder als Gruppenerster oder Zweiter direkt zu qualifizieren, oder als einer der beiden besten Gruppendritten in das Viertelfinale zu gelangen. Damit wird bei den DHL Oktoberfest 7s der gleiche Modus angewandt, wie beim olympischen Turnier im Vorjahr in Rio de Janeiro. Wie bei Siebener-Turnieren üblich, werden alle Platzierungen ausgespielt.

Gruppen-Einteilung

Gruppe A Gruppe B Gruppe C
Südafrika England Fidschi
Frankreich Argentinien Australien
Spanien Deutschland Chile
Portugal Uganda Irland

 Spielplan am 29. September

Uhrzeit Gruppe
13:00 Australien Chile C
13:23 Fidschi Irland C
13:46 Argentinien Deutschland B
14:15 England Uganda B
14:38 Frankreich Spanien A
15:01 Südafrika Portugal A
15:52 Australien Irland C
16:15 Fidschi Chile C
16:38 England Deutschland B
17:07 Argentinien Uganda B
17:30 Frankreich Portugal A
17:53 Südafrika Spanien A
18:44 Chile Irland C
19:07 Fidschi Australien C
19:30 Deutschland Uganda B
19:59 England Argentinien B
20:22 Spanien Portugal A
20:45 Südafrika Frankreich A

NOCH KEINE TICKETS?
Dann jetzt HIER noch welche sichern!

(C) der Meldung und Grafik bei Deutscher Rugby Verband

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen