Deutschland gegen British Army - Dezember 2017

15er-Frauen testen vor der EM gegen Air Force

Erstmals seit 2010 hat der DRV wieder eine 15er-Nationalmannschaft der Frauen zur Europameisterschaft gemeldet. Vom 26. Februar bis zum 3. März tritt die Auswahl der Nationaltrainer Alfred Jansen und Marcus Trick in Belgien an.

Der europäische Rugby-Verband hat dabei die Europameisterschaft neu strukturiert. Neben den weiterhin den europäischen Topteams vorbehaltenen Six Nations wurden praktisch zwei weitere Gruppen mit jeweils vier Teams eingeteilt.

Das deutsche Team spielt in der „European Championship“ gegen Spanien, die Niederlande und Belgien, während Russland, die Schweiz, Tschechien sowie Schweden oder Finnland in der „European Trophy um den Aufstieg in die Championship kämpfen. Es wird jeweils in Mini-Turnierform gespielt mit zunächst zwei Halbfinals und einem Spiel um Platz drei und einem Finale. Der Viertplatzierte aus der Championship steigt ab, der Sieger aus der Trophy steigt auf.

Deutschland steht damit vor der schweren Aufgabe, am 27. Februar im Stade du Plachy von Waterloo gegen WM-Teilnehmer Spanien zu bestehen. Abhängig vom Ergebnis wird man dann gegen Gastgeber Belgien oder die Niederlande um Platz 3 oder im Finale spielen. Das Finale wird am Samstag, dem 3. März im Stade du Petite Heysel zusammen mit dem Herren-Länderspiel Belgien gegen Deutschland ausgetragen, während das Spiel um Platz drei bereits am Freitag in Waterloo ausgetragen wird.

Zur Vorbereitung trifft das DRV-Team allerdings erstmal am 10. Februar in einem Testspiel in Heidelberg auf die Royal Airforce XV, die Auswahl der britischen Luftstreitkräfte. Das Team rekrutiert sich hauptsächlich aus den Top-Ligen der Home Nations und werden ein wertvoller Härtetest für unsere Nationalmannschaft sein.

Ankick ist am 10. Februar 2018 um 14.30 Uhr auf dem Kunstrasen des Heidelberger RK im Harbigweg 14.

 

(C) der Meldung bei Deutscher Rugby Verband

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen